Share: 

24.11.17 - Damit die 162 grossen Talsperren in der Schweiz sicher betrieben werden können, braucht es Bauwerke zur Hochwasserentlastung, die bei extremen Regenfällen ein unkontrolliertes Überlaufen der Stauseen verhindern. Die ETH Lausanne (EPFL) hat eine neue Methode entwickelt, mit der sich die Gefahren durch ausserordentliche Hochwasserereingisse besser abschätzen lassen.

-

Author:Benedikt VogelSource:Hydraulic Constructions Laboratory
Share: